So sehen Sieger aus!

Beim Völkerball der Schulen des Altkreises Torgau erreichten die Jungen der vierten Klassen unserer Schule den 1. Platz.

Team


Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“

Unsere Grundschule sucht dringend nach Dienstleistern, die unsere Kinder unterrichtsergänzend oder eventuell auch unterrichtsintegriert unterstützen können und wollen.

Honorare werden vom Freistaat Sachsen übernommen.

Wir suchen geeignete Personen (ab 18 Jahren) z. B. für:

  • Nachhilfeangebote in allen Bereichen
  • Unterstützung beim Anfertigen von Hausaufgaben
  • ergotherapeutische und logopädische Angebote

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit Ihrem Angebot und Ihren Honorarvorstellungen per E-Mail (direktor.gs-nordwest@torgau.de) an die Schulleitung.


Information Stand: 23.02.2022

Liebe Kinder,

nach ein paar erholsamen Ferientagen wünschen wir euch allen ein gutes 2. Schulhalbjahr 2021/2022.
Wir Lehrerinnen und Lehrer freuen uns darauf, ab 7. März wieder mit euch in allen Fächern lernen zu können. Auch die GTA-Angebote werden bald wieder stattfinden.
Wir wünschen euch allen viel Freude beim Lernen. Vor allem aber bleibt gesund!

Liebe Eltern,

auch Ihnen wünschen wir vor allem viel Gesundheit. Verbunden damit ist unser Dank für Ihr Durchhaltevermögen. In den letzten Monaten hatten auch Sie eine besondere Last zu tragen. Es wird Zeit, dass Normalität und Unbeschwertheit in den Alltag aller Menschen zurückkehren. Lassen Sie uns, besonders zum Besten für unsere Kinder, weiterhin vertrauensvoll zusammenarbeiten.

Falls Sie Fragen haben sollten, rufen Sie uns an.

S. Stortz,
auch im Namen des Kollegiums der Grundschule Nordwest Torgau

Hinweise zum Schulbetrieb nach den Winterferien

28. Februar bis 4. März 2022:

  • Es findet noch Klassenleiterunterricht statt.
  • Die Unterrichts- und Pausenzeiten und die Zeiten für das Mittagessen sind so, wie vor den Winterferien.
  • Corona-Testung erfolgt montags, mittwochs und freitags.

Ab 7. März 2022:

  • Es besteht wieder Schulbesuchspflicht.
  • Der Regelbetrieb wird wieder aufgenommen. Das heißt, der Unterricht findet ohne Einschränkung auf feste Klassen / Gruppen entsprechend der Stundentafel statt.
  • Die Stunden- und Pausenzeiten sind wieder „normal“.
  • Die Stundenpläne mit eventuellen Änderungen erhalten die Kinder bis spätestens 04.03.22.
  • Die Testung mit Selbsttest erfolgt zweimal wöchentlich (Montag, Donnerstag). Bei positivem Testergebnis eines Kindes werden die Eltern informiert und gebeten, ihr Kind von der Schule abzuholen. Alle anderen Eltern erhalten eine kurze Information. Es besteht dann eine 5tägige tägliche Testpflicht für alle Kinder betreffenden Klasse. Durch diese engmaschige Kontrolle soll die Anordnung häuslicher Lernzeit für einzelne Klassen oder Schulen wenn möglich vermieden und somit ein kontinuierlicher Präsenzunterricht abgesichert werden.
  • Die weiteren Schutz- und Hygienemaßnahmen – insbesondere die Zutrittsbeschränkungen für schulfremde Personen und die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen Bedeckung im Schulgebäude für diesen Personenkreis – sind weiterhin zu beachten.
  • GTA (Klassen 2 bis 4) beginnen wieder. Bitte beachten Sie die Informationen in den Hausaufgabenheften der Kinder.
  • Informationen zum Beginn der Ganztagsangebote für die 1. Klassen folgen.

Schulbetrieb ab Januar 2022

Liebe Eltern,

ich wünsche Ihnen und Ihren Familien, auch im Namen des Kollegiums der Grundschule Nordwest, ein gesundes neues Jahr.
Sehen wir dem Jahr 2022 optimistisch entgegen. Hoffen wir, dass wir bald wieder zu etwas mehr Normalität zurückkehren können.
Bleiben Sie vor allem gesund. Allen Erkrankten wünschen wir baldige Genesung.

Zum Schulbetrieb ab Januar 2022

Unser Kultusminister Herr Piwarz teilte in einem Schreiben vom 05.Januar 2022 mit, dass es weiterhin sein Ziel sein wird, den Schulbetrieb in Präsenz unter strikten Hygieneregeln aufrecht zu erhalten. Die Sächsische Staatsregierung beabsichtigt deshalb, die derzeit geltenden Regelungen für den Schul- und Kitabetrieb bis zu 06. Februar 2022 zu verlängern.

Das bedeutet für unsere Schule:

  • weiterhin Unterricht im eingeschränkten Regelbetrieb (Klassenleiterunterricht mit möglichst festem pädagogischem Personal)
  • Unterrichtszeiten bleiben wie bisher
  • 3 mal wöchentliche Testung

Mund- und Nasenschutz (OP- Masken sind in der Grundschule nach jetzigem Stand weiterhin erlaubt):

  • Das Tragen ist verpflichtend, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Es besteht keine Pflicht zum Tragen des Mund- und Nasenschutzes für Kinder, Lehrerinnen und Lehrer während des Unterrichtes

Melden Sie sich bitte telefonisch an, falls Sie einen Gesprächstermin vereinbaren möchten. Bitte beachten Sie dann die Hinweise, unter welchen Voraussetzungen Sie die Schule betreten dürfen.
Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Klassenlehrerinnen / Klassenlehrer bzw. an das Sekretariat oder an die Schulleitung.

In bedanke mich für Ihr Verständnis und hoffe auf weitere gute Zusammenarbeit.

S. Stortz
(komm. Schulleiterin)


Elternbrief 22.11.21

Liebe Eltern,

aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung, welche ab Montag, 22.11.21 in Kraft getreten ist, ergeben sich ab sofort folgende Änderungen in unserem Schulbetrieb:

  • Ab Mittwoch, 24.11.21 werden wir in den eingeschränkten Regelunterricht gehen, d. h. Ihre Kinder werden ausschließlich im Klassenverband mit festem Personal unterrichtet. Alle Unterrichtsfächer werden im fächerverbindenden Unterricht angeboten. Bitte beachten Sie die Unterrichtszeiten und Zeiten für das Mittagessen entsprechend der Klasse Ihres Kindes.

    Klassen 1: 7.30 Uhr bis 11.15 Uhr
    Mittagessen: Kl. 1a: 11.00 Uhr
    Klassen 1b/c: 11.15 Uhr

    Klassen 2: 7.30 Uhr bis 11.30 Uhr
    Mittagessen: Klasse 2a: 11.30 Uhr
    Klassen 2b/c: 11.45 Uhr

    Klassen 3: 7.30 Uhr bis 12.10 Uhr
    Mittagessen: 12.10 Uhr

    Klassen 4: 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr
    Mittagessen: 12.30 Uhr

  • Nach dem Unterricht oder nach dem Mittagessen gehen die Kinder nach Hause, bzw. in den Hort.
  • Die Hofpausen werden klassenweise getrennt stattfinden.
  • Sämtliche GTA-Angebote fallen ab sofort aus.
  • Bis Weihnachten verzichten wir auf die Erteilung von Hausaufgaben. Deshalb wird es auch für die 1. Klassen vorerst keine Hausaufgabenbetreuung in der Schule geben.
  • Die Schulbesuchspflicht ist ab sofort ausgesetzt. Die Abmeldung muss schriftlich erfolgen und durch den Infektionsschutz begründet sein. Damit ist eine tageweise Abmeldung ausgeschlossen. Wer sich von der Präsenzschulung abmeldet, lernt zu Hause. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Beschulung durch Lehrkräfte, da dies eine doppelte Belastung unserer Lehrkräfte aufgrund der Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichts darstellen würde.
  • Ihre Kinder werden ab sofort wieder 3-mal wöchentlich in der Schule getestet. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes auf den Gängen und auf dem Schulgelände ist nötig, da der vorgeschriebene Sicherheitsabstand zu Kindern aus anderen Klassen nicht immer eingehalten werden kann. In den Klassenräumen und während der Hofpausen besteht keine Pflicht zum Tragen des Mund- und Nasenschutzes.
    Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind jeden Tag einen Mund- und Nasenschutz mit sich führt.
  • Für Eltern und schulfremde Personen gilt nunmehr, dass das Betreten des Schulgeländes nur mit einer medizinischen Maske und für nicht vollständig geimpfte oder genesene Personen nur mit einem aktuellen Testnachweis gestattet ist.

Da die Umsetzung der neuen Maßnahmen erneut einen Kraftakt für alle Beteiligten bedeutet, bitten wir um Ihr Verständnis, falls in dieser Woche noch nicht alles so reibungslos ablaufen sollte.
Wir können Ihnen allerdings versichern, dass wir alles unternehmen werden, die Interessen Ihrer Kinder zu wahren, um Bildung und Infektionsschutz gleichermaßen zu gewährleisten.
Über eventuelle Änderungen werden Sie informiert.

Mit freundlichen Grüßen
S. Stortz
Schulleiterin


« Zurückblättern - Weiterblättern »